Mai 212011
 

This post is also available in: English

Ich finde Arbeiten mit 3D-Programmen toll (und das schon seit 1999, wo die breite Masse damit noch gar nichts anzufangen wußte!).

Üblicherweise mache ich meine eigenen Texturen (in DeepPaint3D, Adobe Photoshop CS4 Extended und zum Teil auch in Blender), und rendere sie dann in Programmen wie Bryce oder Poser, aber auch Blender, aus oder verwende sie in SecondLife.

Ich benutze generell Fotos, die ich selber geschossen habe, oder solche, die ich bei 3d.sk (die ich im übrigen sehr empfehle!) als Abonnentin heruntergeladen habe, um meine Texturen herzustellen.

Hier sind einige der Bilder, die ich in Poser und Bryce gerendert habe. Beachtet bitte unbedingt, daß das Urheberrecht für alle diese Bilder bei mir liegt; wenn ihr also eines oder mehrere von ihnen benutzen wollt, dann empfehle ich DRINGEND, die Fußzeile dieser Seite zu lesen:

Ein Versuch, eine digitale Version von Vin Diesel als Richard B. Riddick herzustellen. Das hier basiert im Prinzip auf demselben Setup wie das ‚Space station‘ Bild unten. Das Licht, was von hinten kommt, ist nicht durch Nacharbeitung sondern durch Rendern entstanden (Atmosphäre in P5). Tatsächlich ist dieses Bild, wie die allermeisten meiner Bilder, nicht im geringsten nachbearbeitet. Eine digitale Version von Vin Diesel als Dom Toretto aus den ‚Fast and the Furious‘-Filmen. Das war auch das erste Mal, daß ich IBL benutzt habe. Hier habe ich mehr oder weniger nur mit Glasmaterialien herumgespielt.  Die digitale, gerenderte Version des Phoenix-Portraits von Königin Elizabeth I.
Meine gerenderte Version von Ankh Su Namun aus dem ersten ‚Die Mumie‘-Film. Beachtet bitte, daß dies 2001 entstand, und daß dies Posette ist. Und wie üblich gibt es hier keinerlei Nachbearbeitung. Es hat damals ewig gedauert, die aufgemalten Tätowierungen als Textur richtig hinzubekommen! Nein, das hier ist nicht gerendert. Es ist eine alte Tapisserie, die bei mir zuhause hängt. So etwa 2001 dachte ich, daß es doch witzig wäre, das ganze mal digital nachzustellen – die nächsten beiden Bilder sind das Ergebnis. Das hier war die erste Version, und zu der Zeit war es auf Renderosity wahrscheinlich das Bild mit den meisten Poser-Charakteren in einer einzigen Szene. Und ja, ich habe alle Texturen auf diesem Bild gemacht – außer natürlich die Gemälde, die im Prinzip nur auf primitive Quader gepappt sind. Das hier war die zweite Version. Wieder sind alle Texturen von mir. Die historischen Kleider für Posette in ihrer Grundform waren übrigens von Serge Marck. Tatsächlich ist es dreimal dasselbe Kleid, nur daß ich Texturen benutzt habe, die es immer anders aussehen lassen.
Schatten und Beleuchtung in Poser 5. Aschenputtel beim Ball. Das war mal wieder 2001, und Szenen wie diese waren recht unüblich in Poser. Das ist eines der Bilder, das ich recht wenig nachbearbeitet habe (zum Beispiel am Schuh). Gerendert ist das allerdings nicht in Poser, sondern in Bryce – zu der Zeit konnte Poser nämlich noch keine Spiegelungen (wie auf der Glaskutsche) rendern, aber Bryce konnte das.  Posette als Scarlett O’Hara aus ‚Vom Winde verweht‘. Ich habe dieses Bild ‚Holding on through time‘ und glaube, daß es immer noch das intensivste Bild ist, was ich je gerendert habe. Ich glaube, mich daran zu erinnern, daß es für zwei Jahre den Rekord an Klicks und Kommentaren auf Renderosity hielt (und nochmal, das war so um 2000 / 2001 herum).
Das hier ist das Bild eines Everquest-Charakters, den ich für eine Freundin, Kharessa Bloodrose, in Poser mit Hilfe einer V3 und eigenen Texturen „nachgebaut“ habe. Die ‚Glühbirne‘ basiert auf demselben Thema wie das ‚Holding on through Time‘-Bild weiter oben. Auch dies mußte ich aufgrund der Reflektionen in Bryce rendern. „Die Entstehung von… Königin Nofretete“.
Ich glaube, die Büste der Nofretete ist berühmt genug, also brauche ich das Bild hoffendlich nicht zu erklären. Auch dieses Bild mußte ich in Bryce rendern, weil P4 nicht zu solchen Bumb- und Displacement maps in der Lage war.
Nell
Und ja, dies ist vom gleichnamigen Film inspiriert. Ebenfalls in Bryce gerendert, wegen den Reflektionen und dem Himmel.
Vampire beißen!
Interessanterweise trägt der ‚Vampir‘ hier nur eine leicht modifizierte Version der Hauttextur, die das Mädchen trägt. Alle Texturen (bis auf die der Haare) von mir..
Ich glaube, das hier habe ich 1999 gerendert. Es war mein erster Versuch, eine Hauttextur zu photosourcen. Das Lustige ist, daß ich diese Hauttextur von einem einzigen Schwarzweißbild von mir selber gephotosourced habe 😉 All those lonely nights at the space station…
Die Szene ist, offensichtlich, die Schweizer Giger-Bar – die gab’s mal als Freebie auf Renderosity.
Posette als Kaiserin Elisabeth von Österreich
Ich habe *fast* dieselbe Kleidertextur auch auf einem der ‚Kunstgallerie‘-Bilder weiter oben verwendet.
V3 als Marilyn Monroe, singt „Happy Birthday“ für JFK. I hatte Tonnen von Spaß, die Kleidertextur nachzumachen (und zwar deswegen, weil ich in der glücklichen Lage bin, einige Meter des Originalstoffes von Marilyn’s Kleid zu besitzen und daher originalgetreu photosourcen konnte!) 🙂      

 

Einige 3D-Rendering- und Texturiervideos, die ich aufgenommen habe:http://www.youtube.com/watch?v=Yh5K14Q-pIEhttp://www.youtube.com/watch?v=PHQKQKQROyc

Und dann wären da noch ein paar Machinimas (was im Prinzip computergenerierte Filme sind), die ich in SecondLife gedreht habe:

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(Pflichtfeld)

Math test (actually, this is spam protection ;-) ): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.