Jun 122011
 

This post is also available in: English

Tutenchamun Replika-Ausstellung, Köln; Juni 2011

Die Webseite dieser Ausstellung ist hier zu finden.
Ich habe die Ausstellung mit meinem Sohn besucht und fand sie sehr interessant. Trotz der Tatsache, daß alle Ausstellungsstücke Replikas (also – nachgemacht!) sind, sehen sie sehr realistisch aus. Außerdem ist es recht vorteilhaft, sich die Stücke nicht nur durch das dicke Glas von Sicherheitsvitrinen ansehen zu können :-)
Die Ausstellung ist in mehrere Teile unterteilt. Erst werden zwei Filme gezeigt, welche die Geschichte des Königs und seiner Vorfahren erklären; dann kommt man in das Grab, so wie Howard Carter es vorgefunden hat (was übrigens ein ziemliches Durcheinander ist!), und danach sieht man alles, was in dem Durcheinander steckte, nochmal in ordentlicher Ausstellung.
Fotografieren war nur ohne Blitz erlaubt; die Bilder sind also teilweise etwas verschwommen, da meine Hände nicht gerade ruhig sind.

Das Grab, wie es Howard Carter vorfand:

Der Sarkopharg und die ihn umgebenden Schreine (wie zum Geier haben die den Kram aus dem Grab bekommen? Und:Wie ist das alles da reingekommen?):

Die (sehr!) berühmte goldene Totenmaske von Tutenchamun:

Schmuck, der an der Mumie und im Grab gefunden wurde:

Statuen und Kanophen aus dem Grab:

Der Anubisschrein und der Kanophenschrein:

Zwei der Betten aus dem Grab:

Thron (beziehungsweise Thröne) und andere Stücke aus dem Grab:

Ein ägyptischer Fächer:

Szepter:

Staatswagen:

Schilde:

Ein paar Sandalen, die dem ägyptischen König gehörten (Leider das einzige Kleidungsstück in der Ausstellung; ich hätte gern mehr gesehen als ein paar altägyptische Schuhe!):

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(Pflichtfeld)

Math test (actually, this is spam protection ;-) ): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.