Mai 152011
 

This post is also available in: English

Blau-rotes Tanzkleid

Eines der wenigen Kleider, die früh im Film gezeigt werden und das noch „Tudor-Ärmel“ hat. Die Granatapfelstickereien auf den Unterärmeln und der Chemise sind einfach großartig.

Rote Übermäntel

Schwarz-weißes Hofkleid

Dieses Kleid ist anscheinend aus schwarzer Jacquardseide gemacht (das letzte Bild, was ich ein bisserl aufgehellt habe, zeig das Muster im Stoff recht deutlich). Das Oberteil ist mit schwarzer, perlenbesetzter Spitze dekoriert; man mag darüber diskutieren, ob das der elizabethanischen Zeit entspricht…
Bei dem zweiten Bild werft mal einen Blick auf den Unterrock – das Bild zeigt ganz klar, daß hier ein Forepart getragen wird, da der verrutschende Überrock an den Seiten den Blick auf den Petticoat freigibt.
Ich *liebe* die Schwarzstickerei auf Forepart und Ärmeln!

Krönungsmantel und -kleid


Wahrscheinlich gefertigt mit dem Gedanken an das originale Krönungskleid vom Gemälde, aber nicht wirklich eine exakte Kopie (schaut Euch meine Studienseite für mein Krönungskleid an, um die Unterschiede genau zu sehen). Gemacht aus goldenem, aber nicht metallischem Brokat oder Damast mit Hermelinfell.
Seht Euch das dritte Bild an, und ihr werdet einen Edelsteingürtel um die Taille entdecken (der übrigens auch im Gemälde vorhanden ist). Dieser Gürtel ist bei dem Tanz nach der Krönung aber verschwunden.

Creme-weißes Kleid

Cremeweißes Seidenkleid (Taft?) mit feiner Guipurespitze an den Ärmeln (was nicht zeitgemäß ist); es könnte aber sein, daß diese Spitze so aussehen soll wie Fadenzieharbeit, was wiederum zeitgemäß wäre…
Beachtet auch die typische Elizabethanische Spiralschnürung an den hinteren Seiten des Oberteiles.

Grau besticktes Kleid

Die Stickereien sollen wohl aussehen wie Trapuntostickereien, das sind sie aber nicht. Daher sind sie – naja – nicht wirklich zeitgemäß…
Ich habe auch keine Idee, was ich von diesen „Watteaufalten“ an der Rückseite ihres Kleides halten soll. Ich weiß, das es wohl irgendwie aussehen soll wie hängende Ärmel, aber das ist es nicht – es geht definitiv von den hinteren Seiten des Oberteiles aus, was aber *so was* von falsch für diese Zeit ist…

„Treffen mit Mary“

Roter Reitmantel

Mantel in zweifarbigem, rotem Brokat mit einem Schalkragen in dunkelrotem Samt, der entweder hochgestellt (erstes Bild) oder heruntergeklappt (letztes Bild) getragen werden kann.

Parlamentsroben

Großartig aussehendes Kleid in rotem Seidensamt, wie ich mutmaße .Auf der Rückseite mittig geschnürt. Beachtet die Tatsache, daß die Abnäher vorne am Oberteil nicht angenäht, sondern nur umgeschlagen sind – obwohl Abnäher, egal in welcher Form, am Oberteil historisch gesehen nicht korrekt sind.
Ich rate mal mutig, das dies eine Kopie von Elizabeth’s Parlamentsroben sein soll, welche in diesem Portrait gezeigt sind.

Graulila Kleid

Graulilanes Samtkleid mit Akzenten in pfirsichfarbenem Seidenbrokat oder -damast. Ich glaube nicht, daß die ‚Blattform‘ der hängenden Ärmel zeitgemäß ist. Die Vorderseite des Oberteiles erinnert mich irgendwie an das Gemälde vo9n Moretto’s „Junger Frau“.

Weißes Turmhemd


(mehr Bilder davon auf meiner Ausstellungsseite!)

Eher ein Smock mit tiefem Ausschnitt, zumal auch noch Stays dazu getragen werden.

Graue Paisleys – Visitenkleid

Weißes Kleid

Noch ein Kostüm, was im Gedanken an ein Portraitkleid gemacht wurde – hat viel Ähnlichkeit mit dem ‚Armada‘-Kleid (auch, wenn es keine Kopie und weit davon entfernt ist, exakt zu sein). Weißes, schwer besticktes Kleid mit silbernen Akzenten.

Burgunder/silber besticktes Kleid

Wunderschönes, weinrotes Samtkleid mit silberner Fadenstickerei. Ich bin nicht sicher, ob die exakte Art dieser Stickerei historisch ist.

Herrenkleidung


(mehr Bilder davon auf meiner Ausstellungsseite!)

Verschiedene- und Dienerinnenkostüme

Diese haben eine eigene Kategorie, da sie entweder nicht lange genug im Film sichtbar sind oder von Elizabeth’s Hofdamen getragen wurden.








 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(Pflichtfeld)

Math test (actually, this is spam protection ;-) ): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.