Mrz 062016
 

This post is also available in: English

Infrarot- und Farbfotos der Kostüme, die bei der „Star Wars Identities“-Ausstellung in Köln zu sehen waren

Fangen wir damit an, daß ich erst einmal erkläre, was ein „Infrarotfoto“ ist; da viele Erklärungen – auch die der Presse – falsch sind.

Ein Infrarotfoto – genauer: ein Foto, welches mit einer Kamera aufgenommen wurde, die nur eine bestimmte Wellenlänge des Lichts (in diesem, meinem Fall: 7000nm; also Infrarotbereich) sieht, ist kein „Thermalfoto“.
Thermalfotos habt ihr bestimmt schon gesehen. Das sind die, auf denen Leute oder Häuser ganz „bunt“ aussehen, wobei die jeweiligen Farben für die Temperatur stehen, welche die jeweilige Stelle im Foto zum Zeitpunkt der Aufnahme hatte.
Das ist aber kein „Infrarot-Foto“. Das einzige, was „Infrarot“ mit Thermalfotos zu tun hat, ist, daß dazu von der Kamera ein Infrarot-Thermometer auf die zu fotografierenden Objekte gerichtet wird, welches diese dann auf ihre Temperatur hin abtastet.
Infrarotfotografie allerdings „sieht“ die Menge infraroten Lichts, welches von verschiedenen Materialien reflektiert wird. Diese Lichtreflektion ist nicht zwangsläufig an die tatsächliche, „normale“ Farbe des Materials gebunden. Zum Beispiel „leuchten“ Pflanzen und Bäume in Infrarot weiß, weil sie soviel infrarote Strahlung zurückwerfen.

Naturfasern (Seide, Leinen) sind generell „weißer“ in solchen Fotos, während Kunstfasern, wie Polyester, verwaschen-gräulich aussehen.
Ihr seht also, wieso Infrarotfotografie für die Fotografie und Analyse von Originalkostümen so interessant ist:
Mit Infrarotfotos muß man nicht mehr so arg raten, ob der Stoff eines Kostüme aus natürlichen (Seide, Wolle, Leinen) oder künstlichen (Polyester, Acetat, etc.) Fasern gewebt wurde.
Die Kamera, die ich benutze, um diese Infrarotfotos zu machen, ist eine umgebaute Nikon D3200. Sie ist „umgebaut“ respektive „Konvertiert“; der Hotmirror-Filter, der auf allen Kameras über dem Sensor sitzt, um die in der Fotografie eigentlich unerwünschte Infrarot-Strahlung fernzuhalten, wurde entfernt und durch einen Filter ersetzt, der „normales“ und UV-Licht (alles, was nicht 700nm Wellenlänge hat) weg filtert.
Ich habe noch eine andere, nicht konvertierte Kamera, mit der ich „normale“ Fotos machen kann; aber die umgebaute D3200 kann wirklich nichts anderes, als Fotos im Infrarotbereich bei 7000nm aufzunehmen (das, allerdings, macht sie sehr gut!).

Also, was ihr in meinen Infrarot-Fotos seht, ist kein „Photoshop Effekt“. Es ist auch nichts, was ich (oder irgendwer anders) auf den schon gemachten IR-Fotos wieder rückgängig machen könnte.
Ich war mit meinen beiden Kameras bei der Ausstellung und habe dort beide verwendet. Im Endeffekt habe ich aber mehr Bilder mit der IR-Kamera gemacht, weil, na, ihr wißt schon… es gibt tausende von Leuten, die mit normalen Kameras bei diesen Ausstellungen Fotos machen; aber soweit mir bekannt ist, bin ich bisher die einzige, die bei dieser speziellen Ausstellung Fotos mit einer Infrarot-Kamera gemacht hat.

Ein sehr schönes Beispiel ist der Vergleich von Darth Vader’s Kostüm in einem „normalen“ Foto gegenüber einem „Infrarot“-Foto:

Farbfoto (normales Foto) Infrarotfoto
Star_Wars_Identities_Color-69 Star_Wars_Identities_Infrared-69

Vom normalen Foto her (und auch vom persönlichen Augenschein) KÖNNTE man annehmen, daß Umhang und Tunika-Weste aus demselben Material gefertigt wurden – vielleicht in leicht unterschiedlicher Farbe, aber dasselbe Material. Das IR-Foto zeigt aber ganz klar, daß das nicht der Fall ist.
Die Tunika ist deutlich weiß, während der Mantel und auch sein Futter taubenblau sind (unten in der Tabelle gibt es dazu weitere Informationen).

Nachdem ich Euch also nun erklärt habe, was Infrarot-Fotos sind und was sie im Bezug auf Originalfotos für die Analyse tun können, hoffe ich nun, daß ihr Spaß daran haben werdet, die Originalkostüme nun in meinen Fotos mit „Infrarotblick“ zu betrachten. Das ist übrigens die Art und Weise, wie auch Schlangen und Skorpione sie sehen würden – Bienen wiederum sehen die andere Ecke des Lichtspektrums (Ultraviolett, um genau zu sein).

Kostüm Farbfoto Infrarot Analyse
Darth Maul  Star_Wars_Identities_Color-65
Star_Wars_Identities_Color-64
Star_Wars_Identities_Color-61
Star_Wars_Identities_Infrared-56
Star_Wars_Identities_Infrared-79
Star_Wars_Identities_Infrared-58
Star_Wars_Identities_Infrared-60
Star_Wars_Identities_Infrared-59
Star_Wars_Identities_Infrared-57
Die Infrarot-Fotos beweisen, daß der Mantel, die Tabards, die mittlere Robe, die untere Tunika und die Hose alle aus verschiedenen Stoffen gemacht sind; was durch ihre unterschiedlichen Farben in den IR-Fotos dargestellt wird – etwas, das ich schon vorher bei meiner eigenen Reproduktion dieses Kostümes vermutete und nun bestätigt bekommen habe.
Die mittlere Robe und die Tabards könnten einen Anteil an Kunstfasern haben (wegen der leicht bläulichen Färbung); allerdings – da in diesem Fall mindestens die mittlere Robe in Aussehen und Textur sehr stark „alter“ Bouretteseide ähnelt, hier auch die verwendete Färbefarbe für die Blautönung verantwortlich sein.
Das wäre dann eine spezielle Farbe mit chemischen Pigmenten; vermutlich, um die Stoffe vor dem Ausbleichen in der Sonne zu schützen, während in der Wüste gedreht wurde.
Darth Maul:
Vergleich normale / Infrarot-Fotos
DSC_0669-1 Darth Maul - Infrared Der direkte Vergleich eines normalen Fotos mit einem Infrarotfoto, um mal die Materialien zu analysieren.
Beachtet, wie schön die Web-Struktur des Mantels im Infrarotbereich erkennbar ist im Vergleich zum „normalen“ Foto, auf dem man die Webstruktur kaum erkennen kann.
Beachtet auch kurz, daß die Handschuhe – überraschenderweise – nicht aus Leder sind (weil das auf dem IR-Foto, wie das Leder des Gürtels, ja schwarz erscheinen würde). Ich glaube, wir schauen hier auf Vinyl / Kunstlederhandschuhe!
 Darth Maul:
Rückseite
Star_Wars_Identities_Color-62 Star_Wars_Identities_Infrared-62 Im Hintergrund ist Darth Maul’s Kostüm von hinten zu sehen mit dem „V“-förmigen Schultersattel, an welchen dann das gefältelte Unterteil des Mantels genäht wurde.
Darth Maul:
Ärmelform
 Star_Wars_Identities_Color-63Star_Wars_Identities_Color-60 Star_Wars_Identities_Infrared-61
Star_Wars_Identities_Infrared-60
Gebogene Gesamtform und eckiges unteres Ende der Ärmel an Darth Maul’s Mantel
Luke Skywalker  Star_Wars_Identities_Color-49
Star_Wars_Identities_Color-53
Star_Wars_Identities_Color-52
Star_Wars_Identities_Color-50
Star_Wars_Identities_Color-48
Star_Wars_Identities_Color-47
Star_Wars_Identities_Color-51
Star_Wars_Identities_Infrared-82Star_Wars_Identities_Infrared-76
Star_Wars_Identities_Infrared-74
Star_Wars_Identities_Infrared-70
Star_Wars_Identities_Infrared-65
Ich kann noch nicht mal ansatzweise sagen, wie sehr ich von den unterschiedlichen Materialien bei diesem Kostüm fasziniert war, welche im Film gar nicht so gut zu sehen sind.
Etwas weiter unten gibt’s eine Materialanalyse.
Luke Skywalker:
Details
DSC_0644-1
DSC_0651-1
Sehr schöne Bilder der Stoff-Strukturen:
Leinen innen am Aufschlag, ein Twill- oder Köperverwebter Stoff (wahrscheinlich Baumwolle) für die Tunika, und entwedr sehr grobes Leinen oder Tussah- / Wildseide für die Tabard-Weste.
Das untere Bild zeigt den an der Hose seitlich aufgenähten Streifen.
 Darth Vader  Star_Wars_Identities_Color-69
Star_Wars_Identities_Color-68
Star_Wars_Identities_Color-67
Star_Wars_Identities_Infrared-81
Star_Wars_Identities_Infrared-72
Star_Wars_Identities_Infrared-69
Star_Wars_Identities_Infrared-71
Star_Wars_Identities_Infrared-68
Star_Wars_Identities_Infrared-67
Star_Wars_Identities_Infrared-66
Die Infrarotfotos zeigen sehr deutlich, daß die Tunika nicht dasselbe Material wie der Mantel ist.
Ich mutmaße, daß die Tunika eine Naturfaser, z. B. Baumwolle oder Wolle, und der Umhang wahrscheinlich Polyester mit einem Satin- oder Taftfutter aus Polyester ist.
Darth Vader:
Details
DSC_0117-1 Auf diesem Bild sieht man schön, daß Umhang und Tunika offen maschinengesäumt sind (also nicht mit Blindstichen oder per Hand genäht)
Imperator Palpatine / Darth Sidious (Schwarz) Star_Wars_Identities_Color-59
Star_Wars_Identities_Color-65
Star_Wars_Identities_Color-56
Star_Wars_Identities_Color-66
Star_Wars_Identities_Color-63
Star_Wars_Identities_Infrared-62
Star_Wars_Identities_Infrared-61
Star_Wars_Identities_Infrared-60
Star_Wars_Identities_Infrared-59
Die Infrarotfotos, die ich direkt von vorn gemacht habe, zeigen in den Ärmeln das Futter sehr gut (am unteren Ende innen in den Ärmeln) – es ist in Infrarot viel heller als das Material, was außen verarbeitet wurde.

Noch interessanter ist aber, daß der ganze Mantel in EINEM STÜCK zugeschnitten wurde.

Es existieren keine Nähte von den Ärmeln zum Körper, an der Schulter oder hinten mittig. Das heißt. der gesamte Mantel (abzüglich der Kapuze!) ist ein einziges Stück Stoff; zusammengenäht an den Seitennähten, welche „ab Unterarm“ zu den Nähten an den Unterseiten der Ärmel werden.

Das Problem dabei ist, daß man, wenn man nicht grade Stoff zur Verfügung hat, der ca. 2 – 2,5m breit (und ~4,5 Meter lang!) ist, eine solche Konstruktion schlichtweg unmöglich ist.
Man könnte mit schmalerem Stoff arbeiten und nur hinten mittig eine Naht setzen, aber um das Original korrekt zu reproduzieren, bräuchte man den grade erwähnten extrabreiten Stoff.
Gut, daß ich das mit den komplett fehlenden Nähten nicht früher gewusst habe, sonst hätte mich – als „ich will’s aber unbedingt so originalgetreu wie möglich machen!“ – bei meiner eigenen Reproduktion die benötigte Stoffbreite vor ein schier unlösbares Problem gestellt.

 Senatorin Amidala: „Final Senate“ (Episode 3)  Star_Wars_Identities_Color-39
Star_Wars_Identities_Color-40
Star_Wars_Identities_Color-43
Star_Wars_Identities_Color-42
Star_Wars_Identities_Color-37
Star_Wars_Identities_Color-38
DSC_0633-1
Star_Wars_Identities_Color-44
Star_Wars_Identities_Color-45
Star_Wars_Identities_Infrared-52
Star_Wars_Identities_Infrared-47
Star_Wars_Identities_Infrared-42
Star_Wars_Identities_Infrared-53
Star_Wars_Identities_Infrared-44
Star_Wars_Identities_Infrared-40
Star_Wars_Identities_Infrared-41
Star_Wars_Identities_Infrared-43
Star_Wars_Identities_Infrared-45
 Drei Sachen haben mich hier wirklich überrascht:

  1. Von den Bildern anderer, die von diesem Kostüm schon auf Ausstellungen gemacht wurden, hatte ich immer angenommen, daß das Cape / die vordere „Schürze“ aus Seidensamt (also, Seiden-Viskose-Samt) gemacht wären.
    Offensichtlich ist das aber nicht der Fall; denn der Seidensamt des ausgebrannten Rockes wird hier eindeutig „weiß“ dargestellt, während Cape / Schürze bläulich sind. was auf ein ganz anderes Material (Baumwollsamt mit komischer Färbung?) hindeutet.
  2. Der Rock ist ein Material, was ich noch nie gesehen habe: Ausgebrannter CRINKLE-Chiffon. Bisher kannte ich nur die „glatte“ Variante dieses Materials.
  3. Die Perücke (zumindest auf dem Mannequin in der Ausstellung) ist Echthaar, was durch die „weiße“ Farbe bei den Infrarotfotos angezeigt wird.
    Das ist nicht so ganz „normal“, denn wenn man diese Perücke mit denen vergleicht, die z. B. mit dem Paradekleid oder dem Geonosis-Outfit gezeigt werden, dann sind diese „dunkel“, also Kunstfasern.

Ich wäre glücklicher gewesen, hätte ich diese Sachen gewusst, bevor ich meine eigene Reproduktion dieses Kleides begonnen hätte. Aber gut; nun isses so, wie es ist; und meine Reproduktion ist auch nicht die schlechteste 😉

 Königin Amidala: Paradekleid (Episode 1) Star_Wars_Identities_Color-30
Star_Wars_Identities_Color-34
Star_Wars_Identities_Color-35
Star_Wars_Identities_Color-20
Star_Wars_Identities_Color-46Star_Wars_Identities_Color-32
Star_Wars_Identities_Color-31

Star_Wars_Identities_Color-27
Star_Wars_Identities_Color-26

 Star_Wars_Identities_Infrared-48
Star_Wars_Identities_Infrared-50
Star_Wars_Identities_Infrared-49
Star_Wars_Identities_Infrared-39
Star_Wars_Identities_Infrared-36
Star_Wars_Identities_Infrared-37
Star_Wars_Identities_Infrared-38
 Materialanalyse: Siehe weiter unten.
Paradekleid:
Details
 DSC_0623-1
DSC_0629-1
Star_Wars_Identities_Color-28
Star_Wars_Identities_Color-29
Das Material, welches für den Mantel und die Ärmel benutzt wurde, ist interessant – und gar nicht so „einfach“, wie es aussieht.

Es ist NICHT „Crinkle Chiffon“.

Ich dachte erst, das wären „wellige“ Fasern, die auf einen Aufbügeltüll / -netz aufgebracht worden wären; aber dann habe ich die Ärmel gesehen.
Und da sieht man ganz deutlich, daß die „welligen“ Fasern eben nicht überall „wellig“ sind.

Das habe ich schon mal gesehen – im Prinzip ist es (sehr!) mißhandelter Seidenorganza. Man kann diesen Effekt mit einer moderat harten Bürste oder auch den Fingernägeln auf nassem Stoff erreichen. Die „Mißhandlung“ zieht die Fasern in der Webung auseinander und dadurch entsteht diese „wellige“ Textur.

Man sollte auch erwähnen, daß der „wellige“ Teil entlang des Fadenlaufes passiert; was zum Beispiel beweist, daß der Ärmel im Schrägschnitt verarbeitet wurde.
Auch viele der „Blätter“ auf dem Mantel wurden im Schrägschnitt gefertigt (siehe letzte beide Bilder).

Der „mißhandelte“ Organza wurde auf ein stabilisierendes Netz aufgebügelt. Diese Art „aufbügelbares Netz / Tüll“ ist zwar selten, existiert aber. Es wird hauptsächlich von Konservatoren oder Restaurierern alter Textilien verwendet, um solche Textilien vom weiteren Reißen / Zerfall abzuhalten.

Der Sinn dieses Netzes / Tülls in diesem Fall hier ist aber klar: Den „mißhandelten“ Organza davon abzuhalten, weiter auseinanderzufallen.

Padmé:
Geonosis Arena, Ep. 2
Star_Wars_Identities_Color-36
Star_Wars_Identities_Color-33
Star_Wars_Identities_Color-41
Star_Wars_Identities_Infrared-46
Star_Wars_Identities_Infrared-51
 Leia: Slave – Episode 6  Star_Wars_Identities_Color-11
Star_Wars_Identities_Color-10
Star_Wars_Identities_Infrared-23
Star_Wars_Identities_Infrared-22
Star_Wars_Identities_Infrared-21
 Leia: Hoth – Episode 5 Star_Wars_Identities_Infrared-32
 Han Solo / Chewbacca Star_Wars_Identities_Infrared-31
Star_Wars_Identities_Infrared-30
Lando Calrissian  Star_Wars_Identities_Color-17
Star_Wars_Identities_Color-16
Star_Wars_Identities_Color-15
Star_Wars_Identities_Infrared-33
 Yoda (Ep. 6) Star_Wars_Identities_Color-12
Star_Wars_Identities_Color-14
Star_Wars_Identities_Color-13
 Star_Wars_Identities_Infrared-25
Star_Wars_Identities_Infrared-26
Star_Wars_Identities_Infrared-24
Star_Wars_Identities_Infrared-29
Star_Wars_Identities_Infrared-28
Star_Wars_Identities_Infrared-27
 Beachtet die wunderschöne, gealterte Wild-/Tussahseidenrobe!
 Boba Fett  Star_Wars_Identities_Color-5
Star_Wars_Identities_Color-1


Star_Wars_Identities_Color-2


Star_Wars_Identities_Color-4


Star_Wars_Identities_Color-3
 Star_Wars_Identities_Infrared-1
Star_Wars_Identities_Infrared-2
Star_Wars_Identities_Infrared-3
 Tusken  Star_Wars_Identities_Color-9
Star_Wars_Identities_Color-8
Star_Wars_Identities_Infrared-9
Star_Wars_Identities_Infrared-16
Star_Wars_Identities_Infrared-13
Star_Wars_Identities_Infrared-19
Sehr hübsch: Das Chevron / Zigzagmuster im Stoff, was eine sehr schöne Struktur hergibt.
 Jawa Star_Wars_Identities_Color-7 Star_Wars_Identities_Infrared-10
Star_Wars_Identities_Infrared-11
Star_Wars_Identities_Infrared-14
Star_Wars_Identities_Infrared-17
Star_Wars_Identities_Infrared-18
Star_Wars_Identities_Infrared-15
Star_Wars_Identities_Infrared-20
Star_Wars_Identities_Infrared-19
Das erste Infrarotbild zeigt die tatsächliche Struktur der Maske sehr gut – die man auf „normalen“ Farbfotos gar nicht sieht.
Da die Maske offensichtlich mit einem Naturfaserstoff bedeckt ist (twillverwebt; gut erkennbar an den diagonalen Rippen), zeigt das IR-Foto den Stoff heller, als er in der Realität ist und enthüllt daher, wie Maske und Stoff eigentlich aussehen.
Wie ich schon auf meiner Seite mit der Jawa-Reproduktion erwähnte, ist der äußere Stoff offensichtlich twillverwebte Kaffeesäcke.
 Verschiedene (unsortiert)
Star_Wars_Identities_Color-58

Star_Wars_Identities_Color-57
Star_Wars_Identities_Color-55Star_Wars_Identities_Color-54Star_Wars_Identities_Infrared-80
Star_Wars_Identities_Infrared-78
Star_Wars_Identities_Infrared-77
Star_Wars_Identities_Infrared-75
Star_Wars_Identities_Infrared-73        Star_Wars_Identities_Infrared-64
Star_Wars_Identities_Infrared-63       Star_Wars_Identities_Infrared-55
Star_Wars_Identities_Infrared-54
Star_Wars_Identities_Infrared-35
Star_Wars_Identities_Infrared-34      Star_Wars_Identities_Infrared-8
Star_Wars_Identities_Infrared-7
Star_Wars_Identities_Infrared-6
Star_Wars_Identities_Infrared-5
Star_Wars_Identities_Infrared-4
 Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Rebellenpilot und andere.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(Pflichtfeld)

Math test (actually, this is spam protection ;-) ): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.